Klares Bekenntnis zu einer solidarischen Stadt Bern

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 30. November 2020 - RGM, Medienmitteilung

Die SP Stadt Bern ist hoch erfreut über die Wahl von Michael Aebersold und Marieke Kruit in den Gemeinderat und das sensationelle Ergebnis von RotGrünMitte. Wir danken der Bevölkerung für ihr Vertrauen und werden uns bei der Bewältigung der Corona-Pandemie für solidarische Lösungen einsetzen. Auch im Stadtrat wurden die sozialen und ökologischen Kräfte gestärkt. Gemeinsam wollen wir mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen, den Service public stärken und den Klimaschutz vorantreiben.

Trotz schwieriger Ausgangslage und einem Wahlkampf unter sehr speziellen Bedingungen hat die SP ihre Wahlziele bei den Gemeinderatswahlen erreicht. Neben dem wiedergewählten Finanzdirektor Michael Aebersold zieht Fraktionspräsidentin Marieke Kruit mit dem zweitbesten Resultat neu in die Stadtregierung ein; RGM konnte die vier Gemeinderatssitze verteidigen. «Wir freuen uns, dass uns die Bevölkerung so viel Vertrauen schenkt und nehmen die Verantwortung gerne wahr», so Co-Präsidentin Edith Siegenthaler. «Um die Folgen der Corona-Pandemie solidarisch zu bewältigen, werden wir mit allen konstruktiven Kräften das Gespräch suchen.» Gemeinsam will die SP die Herausforderungen in der Wohnbaupolitik, der Finanzpolitik, der Wirtschaftspolitik und dem Klimaschutz anpacken und die öffentliche Dienstleistungen so ausbauen, dass alle in der Stadt Bern die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.

Stadtrat wird sozialer und ökologischer

Trotz eines Sitzverlusts bleibt die SP mit 21 Sitzen die stärkste Kraft im Stadtrat. Wir bedauern sehr, dass Bisherige abgewählt wurden und danken ihnen herzlich für ihr Engagement.

Bei den Wahlen wurden die sozialen und ökologischen Kräfte deutlich gestärkt. Erfreulich ist der hohe Frauenanteil unter den Gewählten und dass so viele Junge den Sprung ins Parlament geschafft haben. Die SP wird sich auch weiterhin mit aller Kraft und solider Arbeit im Parlament für das solidarische Bern einsetzen.

Die SP gratuliert allen Gewählten und freut sich auf die Zusammenarbeit mit erfahrenen und neuen Kräften. Die SP dankt allen ihren Kandidierenden, Mitgliedern und Sympathisantinnen für die Unterstützung und das grosse Engagement im Wahlkampf.

Neuer Kommentar

0 Kommentare