SP/JUSO-Grossratskandidat übernimmt Verantwortung

Avatar of SP Stadt Bern SP Stadt Bern - 18. März 2022 - Medienmitteilung

Aufgrund der fehlerhaften Angaben in den Wahlunterlagen eines Kandidaten für die Grossratswahlen haben SP Stadt Bern und JUSO Stadt Bern gemeinsam mit ihm das weitere Vorgehen beschlossen. Mohamed Abdirahim wird per sofort aus dem Vize-Fraktionspräsidium der SP/JUSO-Stadtratsfraktion zurücktreten und eine allfällige Wahl in den Grossen Rat nicht annehmen.

SP Stadt Bern und JUSO Stadt Bern schätzen Mohamed Abdirahim als Politiker und als Mensch. Er ist ein aktives SP- und JUSO-Mitglied. Zudem wird er über die Parteigrenzen hinaus geschätzt. Sein Leistungsausweis als engagierter Politiker steht denn auch für sich. Die unkorrekten Angaben waren jedoch ein Fehler; dafür will Mohamed Abdirahim die Verantwortung übernehmen. «Ich wollte die Wähler:innen nicht täuschen und werde deshalb eine allfällige Wahl in den Grossen Rat nicht annehmen.» Ausserdem tritt er per sofort aus dem Vize-Fraktionspräsidium zurück.

Mitglieder bilden die Stärke der Partei
SP Stadt Bern und JUSO Stadt Bern schätzen alle ihre Mitglieder gleichermassen. «Es ist eine Stärke unserer Parteien, dass Menschen mit unterschiedlichen Ausbildungen, Berufen und Erfahrungen aktiv sind», sagt Lena Allenspach, Co-Präsidentin der SP Stadt Bern, und stellt klar: «Gerade wer für ein Amt kandidiert, ist angehalten, wahrheitsgetreue Angaben zu machen.»

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes steht Mohamed Abdirahim bis auf Weiteres nicht mehr für Anfragen zur Verfügung.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare